Buzzword-o-Rama

Mitreden können bei: Cockroaches
Wer zwischen Start-up-Unternehmer und Digital Consultant gerät, hat mit einigen Buzzwords zu kämpfen. Um gewandt mitzureden, klärt CEDO über die wichtigsten Hypes auf.

WER REDET DARÜBER?

Venture-Capital-Investoren und ITSecurity-Start-ups sowie FlickrMitgründerin Caterina Fake.

WAS MUSS ICH DARÜBER WISSEN?

Hatten es 2015 (also ewig her) Start-up-Investoren noch auf Unicorns (Einhörner; in Europa auch EUnicorns genannt) abgesehen, sind jetzt angeblich Cockroaches gefragt – Kakerlaken. Die Unicorns, die mit ihren Megabewertungen (über 1 Milliarde US-Dollar) beeindruckten, weil sie ein besonders hoch skalierbares Geschäft versprachen, seien inzwischen zu riskant: Da meist mehr auf Wachstum denn Kunden und Ertrag geachtet worden sei, könnten die Einhörner in sich zusammenfallen, sollte eine weitere Finanzierung ausbleiben. Einige Einhörner haben zuletzt deutlich die Erwartungen der Investoren enttäuscht. Weil zudem Anfang dieses Jahres Venture-Geld nicht ganz so üppig war wie noch 2015, rückten die Kakerlaken ins Scheinwerferlicht: Start-ups mit einem soliden Geschäftsmodell, die wie Kakerlaken einen nuklearen Winter überstehen könnten. Sprich: Statt Milliardenphantasie in wenigen Jahren die alte „Sei geduldig, und Du wirst ernten“-Nummer. IT-Security-, Healthcare- oder Weiterbildungs-Start-ups gelten als Cockroaches: profitabel; auch unter Druck anpassungsfähig genug, um nicht gleich unterzugehen – aber nicht sehr dynamisch im Wachstum.

NUR HYPE ODER AUCH SUBSTANZ?

Der Begriff ist originell, der Investmentansatz dahinter nicht. Letztlich erinnert der Unicorn-Hype an den Neuen Markt und die ausgerufene Neuerfindung der betriebswirtschaftlichen Rechnung: Größe allein ist entscheidend. Wie nach der Jahrtausendwende wird es auch jetzt etlichen Investoren angesichts schwindelerregender Bewertungen von Unternehmensnovizen etwas mulmig zumute: Hab ich in ein Geschäftsmodell investiert oder in einen Hype? Cockroaches sind der Spatz in der Hand: weniger Risiko, weniger Chance.

WAS KOMMT DANACH?

Cockroaches gab es schon immer, auch für Venture-Investoren. Sie sind der sichere Hafen, wenn der Hype um die Einhörner platzen sollte. Aber vielleicht kommt auch einmal eine Kakerlake daher und verwandelt sich in ein Einhorn – mancher Investor hat die Hoffnung zumindest nicht aufgegeben. Dann wird es sicherlich ein neues Buzzword geben: Uniroach oder Cockcorn. Oder Welwitschia mirabilis – das sind Pflanzen, die fünf Jahre ohne Regen auskommen können und zudem recht selten sind.


UND WAS SAG ICH NUN BEIM SMALLTALK DAZU?

"Ich setz ganz klar auf Substanz. Gold. Blue Chips. Da macht man nichts verkehrt. Wer verliert schon gerne?“

"Mag ja sein, dass Kakerlaken den nuklearen Winter überstehen. Aber einen Schlag mit meinem Schuhabsatz nicht. Und in so etwas investieren jetzt alle?“

"Cockroaches & Unicorns? Ist das nicht der neue Film von den Pixar Studios? Ach nee, war von DC Comics, richtig?“

"Cockroaches oder Unicorns? Für mich eindeutig Unicorns. Wie ihre Mähne stolz im Wind weht, und im Hintergrund der Vollmond leuchtet – na, Sie hatten früher bestimmt auch dieses Poster über dem Bett hängen.“